Was gilt es zu tun, wenn die Waschmaschine stinkt?

Viele von uns kennen das Problem: Wir holen die Wäsche aus der Waschmaschine und natürlich freuen wir uns auf den frischen Geruch und das wohlige Gefühl, das dieser in uns auslöst. Von dem Wäschestapel schlägt uns jedoch ein schlimmer Gestank entgegen. Das kann viele Gründe haben und im Folgenden möchten wir Ihnen einige Vorgehensweisen aufzählen, mit denen Sie das Problem erfolgreich an der Wurzel packen können.

Reinigen Sie die Fenstermanschette

Es ist ratsam, wenn Sie die Fenstermanschette nach jedem Waschtag gründlich reinigen, um dem schlechten Geruch aus der Waschmaschine vorzubeugen. Es sammeln sich während des Wäschevorgangs Waschrückstände und Feuchtigkeit in der Manschette. Diese bieten somit den idealen Nährboden für Bakterien und Keime.

Wenn Sie also die Falte im Bullaugengummi zurückschieben und einen etwas schmierigen Belag vorfinden sollten, entfernen Sie diesen mit einem Lappen. Dies verhindert auch ein brüchig werden der Manschette.

Lassen Sie das Bullauge offen

Gorenje W6443_S Waschmaschine FrontladerUm diese Belagbildung zu vermeiden, ist es sinnvoll, wenn Sie nach dem Waschvorgang das Bullauge offenlassen. Dadurch entweicht die Restfeuchtigkeit im Inneren der Waschmaschine und Sie entziehen Bakterien und Keimen effektiv die feuchte Umgebung, auf der sie gedeihen.

Ebenfalls ist es sinnvoll, die Schubfächer für Waschmittel und Weichspüler einen kleinen Spalt offen zu lassen. So können auch diese richtig trocknen.
 Außerdem sollten Sie diese Schubfächer regelmäßig mit einer Bürste unter fließendem Wasser reinigen, um auch hartnäckige Waschmittelrückstände und Weichspülerreste zu entfernen.

Überprüfen Sie das Flusensieb

Das Flusensieb befindet sich bei den meisten Modellen hinter einer Blende im Waschmaschinensockel und dient dem Auffangen von Textilfasern, die sich beim Waschvorgang von Kleidungsstücken unweigerlich lösen.

Türmanschette Türgummi AlternativersatzteIst dieses voll und wird längere Zeit nicht gereinigt, so bildet sich auf den nassen Flusen Schimmel. Auch dies kann somit eine Ursache für den Gestank in Ihrer Waschmaschine sein.

Bevor Sie das Flusensieb aus der Waschmaschine drehen, stellen Sie unbedingt ein flaches Gefäß darunter! Im Flusensieb sammelt sich auch Restwasser, das ansonsten auf den Boden schwappt.

Überprüfen Sie den Wassereinlauf

Eine weitere Möglichkeit für die Geruchsbildung kann der Wassereinlauf sein. Überprüfen Sie hier regelmäßig, ob sich Schimmel gebildet hat, und entfernen Sie diesen gegebenenfalls mit geeigneten Mitteln und Maßnahmen.

Entkalken Sie die Waschmaschine in regelmäßigen Abständen und waschen Sie öfters mit höherer Temperatur. Wenn Teile Ihrer Waschmaschine verkalkt sind, so bietet auch dies einen idealen Nährboden für Bakterien und Keime.

Daher ist es wichtig, dass Sie die Maschine regelmäßig entkalken. Hierzu können Sie einfach einen Schuss Essig-Essenz in einige Waschgänge beigeben oder einen Maschinenreiniger verwenden.

Für den Maschinenreiniger bietet sich ein leerer Waschgang bei 95° an. Waschgänge mit dieser Temperatur sollten Sie mindestens ein Mal in der Woche durchführen, am besten mit Handtüchern oder dergleichen. Da man heute ausschließlich mit niedrigen Temperaturen um die 40°C wäscht, kann sich im Innenraum der Maschine ein Biofilm bilden, auf dem Pilze und Keime gedeihen. Mit höheren Temperaturen verhindern Sie diese Filmbildung erfolgreich.

Überprüfen Sie die Ablaufpumpe

PRIVILEG Waschmaschine AblaufpumpeFalls Sie trotz all dieser Vorschläge immer noch einen schlechten Geruch in der Waschmaschine bemerken, kann auch die Ablaufpumpe kaputt sein. Ist sie defekt oder gar undicht, so sammelt sich Wasser im Boden der Maschine. Hier muss der Fachmann ran und die Ablaufpumpe entweder reparieren, abdichten oder notfalls sogar ersetzen.

Zusammengefasst bieten sich die folgenden Punkte an, um ihre Waschmaschine von schlechtem Geruch zu befreien:

  • Reinigen Sie die Fenstermanschette
  • Überprüfen Sie das Flusensieb
  • Kontrolle der Ablaufpumpe
  • Entkalken Sie die Waschmaschine und waschen Sie öfters mit höherer Temperatur
  • Lassen Sie das Bullauge offen
  • Überprüfen Sie den Wassereinlauf

Helfen all diese Schritte nicht, so wenden Sie sich bitte an den Kundendienst des Waschmaschinenherstellers!

Fazit:

Eine aktive Geruchsbekämpfung kann durch einige wenige Pflegemaßnahmen effektiv und erfolgreich in die Tat umgesetzt werden!

Viele von uns kennen das Problem: Wir holen die Wäsche aus der Waschmaschine und natürlich freuen wir uns auf den frischen Geruch und das wohlige Gefühl, das dieser in uns auslöst. Von dem Wäschestapel schlägt uns jedoch ein schlimmer Gestank entgegen. Das kann viele Gründe haben und im Folgenden möchten wir Ihnen einige Vorgehensweisen aufzählen, mit denen Sie das Problem erfolgreich an der Wurzel packen können. Reinigen Sie die Fenstermanschette Es ist ratsam, wenn Sie die Fenstermanschette nach jedem Waschtag gründlich reinigen, um dem schlechten Geruch aus der Waschmaschine vorzubeugen. Es sammeln sich während des Wäschevorgangs Waschrückstände und Feuchtigkeit in…

Review Übersicht

Fazit

Was gilt es zu tun, wenn die Waschmaschine stinkt?

Zusammenfassung : Eine aktive Geruchsbekämpfung kann durch einige wenige Pflegemaßnahmen effektiv und erfolgreich in die Tat umgesetzt werden!

93